Lehrling

Der Lehrling -
der zukünftige Leistungsbringer

Einerseits soll sich der Lehrlinge möglichst rasch zu einem/r Leistungsbringer/in mit passgenauen Kenntnissen und Fähigkeiten entwickeln, andererseits, durch die rasch steigenden Wissensanforderungen, sehr flexibel und anpassungsfähig sein.
Die Erstausbildung deckt immer kürzere Zeiträume der Entwicklung ab. Daher wird die Bereitschaft der Mitarbeiter/in zu lebensbegleitendem Lernen dementsprechend wichtiger, wenn nicht zum zentralsten Parameter, von dem die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Unternehmens abhängt. Das bedeutet, dass bereits in der beruflichen Erstausbildung Konzepte der betrieblichen Weiterbildung berücksichtigt werden müssen. Dazu bedarf es einer Entwicklung zum selbstorganisiertes Lernen (SOL).
Derzeit ist vielen Betrieben die Didaktik durch persönliche Erfahrungen der Ausbilder/in geprägt und lässt sich meist so beschreiben: Arbeitsgang demonstrieren, nachmachen lassen und bis zur Beherrschung üben, möglicherweise unterstützt durch vorgefertigte Schulungen und Seminare.
Diese Art von Didaktik hält den heutigen Anforderungen nicht mehr stand, da vor allem das selbstständige (Mit-) Denken eine schnell wachsende Größe darstellt.
Daher ist es vielmehr nötig, Lernpotentiale zu aktivieren und selbstorganisiertes Lernen zu fördern und damit gleichzeitig die Schlüsselkompetenzen zu entwickeln.

Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, bedarf es einer Bereitschaft von Lehrling und Ausbilder/in. Eine zentrale und notwendige Unterstützung dabei ist die

 Didaktik des 3E Lernens
 Ermöglichen Erhöht Effizienz

3E Lernen bedeutet eine gegenseitige Förderung untereinander, um gemeinsam zu wachsen.

Programme für Lehrlinge

Wissen ist ein Prozess und kein Produkt - arbeitsplatznahes Lernen

  • 3E Lernen - Mathematik auf Pflichtschulniveau
  • 3E Lernen - Englisch auf Pflichtschulniveau
  • 3E Lernen - Deutsch auf Pflichtschulniveau
  • Kompetenzentwicklung “3E Lernen” 
  • Kompetenzanalyse und Coaching-Gespräche
  • Prüfungssicherheit & Leistungsstärke